Villacher Treuhand Dr. Nehsl & Partner Steuerberatungsgesellschaft m.b.H.

Verlauf

Wie wurde die Grenze für steuerfreie pauschale Reiseaufwandsentschädigungen für Sportler erhöht?

Pauschale Reiseaufwandsentschädigungen, die Sportvereine an Sportler, Schiedsrichter und Sportbetreuer gewähren, sind ab 2023 in Höhe von bis zu € 120,00 pro Einsatztag von Einkommensteuer und Sozialversicherung befreit. Unter welchen Bedingungen die Steuerfreiheit den Sportlern und Sportbetreuer zusteht, erfahren Sie jetzt bei uns in Steuernews-TV.

Textabschrift des Videos (Transkription)

Wie wurde die Grenze für steuerfreie pauschale Reiseaufwandsentschädigungen für Sportler erhöht?

Pauschale Reiseaufwandsentschädigungen, die Sportvereine (begünstigte Rechtsträger, deren satzungsgemäßer Zweck die Ausübung oder Förderung des Körpersportes ist) an Sportler, Schiedsrichter und Sportbetreuer (z. B. auch Trainer, Masseure) gewähren, sind ab 2023 in Höhe von bis zu 120,00 Euro pro Einsatztag, höchstens aber 720,00 Euro pro Kalendermonat der Tätigkeit von Einkommensteuer und Sozialversicherung befreit.

Die Steuerfreiheit steht nur zu, wenn beim Steuerabzug vom Arbeitslohn neben den pauschalen Aufwandsentschädigungen keine Reisevergütungen, nicht steuerbare Tages- oder Nächtigungsgelder steuerfrei ausgezahlt werden.

Durch die Gesetzesänderung hat der Verein für jeden Sportler, Schiedsrichter oder Sportbetreuer, dem er in einem Kalenderjahr ausschließlich pauschale Reiseaufwandsentschädigungen ausbezahlt hat, diese mittels amtlichem Formular dem Finanzamt jeweils bis Ende Februar des Folgejahres zu übermitteln.

Für die Befreiung von der Sozialversicherung ist neben der Steuerbefreiung Voraussetzung, dass die Tätigkeit nicht den Hauptberuf und die Hauptquelle der Einnahmen bildet.

Aktuellste Ausgaben

März 2024

Wie entwickeln sich die Steuererleichterungen bei Photovoltaikanlagen?

Wann sind Einkünfte natürlicher Personen aus der Einspeisung elektrischer Energie aus PV-Anlagen steuerfrei? Wie hoch ist die Umsatzsteuer für Lieferungen oder innergemeinschaftliche Erwerbe von PV-Modulen ab 2024? Steuernews-TV informiert!

Februar 2024

Neufassung der Grenzgängerregelung mit Deutschland

Aufgrund der geänderten Arbeitswelt (Homeoffice) wird die Grenzgängerregelung im Doppelbesteuerungsabkommen mit Deutschland ab 1.1.2024 wesentlich geändert. Erfahren Sie jetzt mehr dazu in Steuernews-TV.

Jänner 2024

Wie ist der ORF-Beitrag für Unternehmen ab 2024 geregelt?

Im ORF-Beitrags-Gesetz 2024 ist die Erhebung eines ORF-Beitrags für Unternehmen geregelt. Welche Unternehmer haben einen Beitrag zu entrichten, welche nicht und wie hoch ist die Bemessungsgrundlage? Ihr Update in Steuernews-TV.

Villacher Treuhand
Dr. Nehsl & Partner
Steuerberatungsgesellschaft m.b.H.

9500 Villach, Nikolaigasse 39
T +43 (0) 4242 27121-0 F +43 (0) 4242 27121-25 E
Datenschutz Datenschutzeinstellungen

Full Service aus einer Hand

Autor

by atikon

hCards

Logo von Villacher Treuhand Dr. Nehsl & Partner Steuerberatungsgesellschaft m.b.H.
Villacher Treuhand Dr. Nehsl & Partner Steuerberatungsgesellschaft m.b.H., work: Nikolaigasse 39, 9500 Villach, Österreich, work: +43 (0) 4242 27121-0, fax: +43 (0) 4242 27121-25

Logo von Atikon
Atikon, work: Kornstraße 15, 4060 Leonding, Österreich, work: +43 732 611266 0, fax: +43 732 611266 20

OK