Villacher Treuhand Dr. Nehsl & Partner Steuerberatungsgesellschaft m.b.H.

Verlauf

Wie viel dürfen Studierende dazuverdienen?

Viele Studierende nutzen die Sommermonate zum Geldverdienen. Übersteigt das Entgelt allerdings eine gewisse Grenze, kann dies zum Verlust der Familienbeihilfe führen. Was ist zu beachten? Wie viel dürfen Studierende dazuverdienen? Was, wenn das Einkommen im Kalenderjahr die Zuverdienstgrenze übersteigt? Entdecken Sie jetzt mehr dazu in Steuernews-TV.

Textabschrift des Videos (Transkription)

Wie viel dürfen Studierende dazuverdienen?

Den Sommer nutzen viele Studierende zum Geldverdienen. Übersteigt das Entgelt allerdings eine gewisse Grenze, kann dies zum Verlust der Familienbeihilfe führen. Was ist zu beachten?

  • Studierende dürfen ab dem Kalenderjahr, in dem sie das 20. Lebensjahr vollenden, grundsätzlich pro Jahr 10.000,00 Euro verdienen, ohne eine etwaig zustehende Familienbeihilfe zu verlieren.
  • Für diese Grenze ist das zu versteuernde Einkommen relevant: Bruttogehalt (ohne Sonderzahlungen) minus Sozialversicherungsbeiträge.
  • Lehrlingsentschädigungen, Waisenpensionen und jenes Einkommen, das vor oder nach Zeiträumen erzielt wird, für die Anspruch auf Familienbeihilfe besteht, bleiben außer Betracht.
  • Für die Zuverdienstgrenze der Familienbeihilfe ist eine „Jahresdurchrechnung“ relevant, das heißt, es gibt keine monatliche Betrachtungsweise.
  • Übersteigt das Einkommen im Kalenderjahr die Zuverdienstgrenze, ist jener Teil der Familienbeihilfe, der den Grenzbetrag von 10.000,00 Euro überschritten hat, zurückzuzahlen.

Für weitere Beihilfen, wie zum Bespiel die Studienbeihilfe, sind andere Bestimmungen zu beachten.

Aktuellste Ausgaben

Juni 2020

Wie wurde die Benutzung von Fahrrädern und E-Bikes durch Dienstnehmer steuerlich bessergestellt?

Mit dem Steuerreformgesetz 2020 wurde es Dienstgebern ermöglicht, ihren Mitarbeitern steuerfreie Diensträder zur Verfügung zu stellen. Alles Wesentliche hierzu jetzt in Steuernews-TV.

Mai 2020

So nutzen Sie den Familienbonus Plus steuerlich bei der Veranlagung 2019!

Der Familienbonus Plus ist ein Absetzbetrag von der Einkommensteuer. Wie Sie diesen bei der Veranlagung 2019 steuerlich nutzen, sehen Sie in Steuernews-TV!

April 2020

Melden Sie steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen rechtzeitig!

Innergemeinschaftliche Lieferungen sind nur unter Einhaltung bestimmter Voraussetzungen von der Umsatzsteuer befreit. Warum es wesentlich ist, diese rechtzeitig zu melden, sehen Sie in Steuernews-TV!

Villacher Treuhand
Dr. Nehsl & Partner
Steuerberatungsgesellschaft m.b.H.

9500 Villach, Nikolaigasse 39
T +43 (0) 4242 27121-0 F +43 (0) 4242 27121-25 E
Datenschutz

Full Service aus einer Hand

Autor

by atikon

hCards

Logo von Villacher Treuhand Dr. Nehsl & Partner Steuerberatungsgesellschaft m.b.H.
Villacher Treuhand Dr. Nehsl & Partner Steuerberatungsgesellschaft m.b.H., work: Nikolaigasse 39, 9500 Villach, Österreich, work: +43 (0) 4242 27121-0, fax: +43 (0) 4242 27121-25

Logo von Atikon
Atikon, work: Kornstraße 15, 4060 Leonding, Österreich, work: +43 732 611266 0, fax: +43 732 611266 20

Nachdem Ausgangs- und Betretungsverbote zum Großteil aufgehoben wurden und es die derzeitige Lage zulässt, öffnen wir unsere Kanzlei ab 02.06.2020 wieder für den Parteienverkehr.

Bitte vereinbaren sie vorab telefonisch Besprechungstermine sowie die Übergabe / Abholung von Unterlagen. Bitte betreten sie die Kanzleiräumlichkeiten ausschließlich mit Mundschutz und desinfizieren sie ihre Hände in der Kanzlei mit bereitgestellten Desinfektionsmitteln.

OK