Villacher Treuhand Dr. Nehsl & Partner Steuerberatungsgesellschaft m.b.H.

Verlauf

Wie wurden Pendlerpauschale und Pendlereuro erhöht?

Auf Grund der erhöhten Treibstoffkosten wurden die Pendlerpauschale und der Pendlereuro im Zeitraum Mai 2022 bis Juni 2023 erhöht. Welche Beträge sind monatlich zu berücksichtigen? Ihr Update jetzt in Steuernews-TV.

Textabschrift des Videos (Transkription)

Wie wurden Pendlerpauschale und Pendlereuro erhöht?

Auf Grund der erhöhten Treibstoffkosten wurden die Pendlerpauschale und der Pendlereuro im Zeitraum Mai 2022 bis Juni 2023 wie folgt erhöht:

Zusätzlich zu den bisherigen Pauschbeträgen der Pendlerpauschale sind folgende Pauschbeträge monatlich zu berücksichtigen. In Klammer der jeweils neue monatliche Gesamtbetrag:

Kleines Pendlerpauschale: Bei einer einfachen Fahrtstrecke von

  • mindestens 20 bis 40 km: 29,00 Euro (insgesamt € 87,00) monatlich
  • mehr als 40 bis 60 km: 56,50 Euro (insgesamt € 169,50) monatlich
  • mehr als 60 km: 84,00 Euro (insgesamt € 252,00) monatlich

Großes Pendlerpauschale: Bei einer einfachen Fahrtstrecke von

  • mindestens 2 bis 20 km: 15,50 Euro (insgesamt € 46,50) monatlich
  • mehr als 20 bis 40 km: 61,50 Euro (insgesamt € 184,50) monatlich
  • mehr als 40 bis 60 km: 107,00 Euro (insgesamt € 321,00) monatlich
  • mehr als 60 km: 153,00 Euro (insgesamt € 459,00) monatlich

Beim Pendlereuro steht zusätzlich zum bisherigen Betrag von 2,00 Euro pro Jahr und Kilometer nun ein Betrag von 0,50 Euro monatlich pro Kilometer der einfachen Fahrtstrecke zwischen Wohnung und Arbeitsstätte zu.

Bei Steuerpflichtigen, die Anspruch auf ein Pendlerpauschale haben, erhöht sich die Negativsteuer (SV-Rückerstattung) im Kalenderjahr 2022 um 60,00 Euro und im Kalenderjahr 2023 um 40,00 Euro.

Aktuellste Ausgaben

Dezember 2022

Wie wurden die Bestimmungen zur Forschungsprämie geändert?

Eine Forschungsprämie in Höhe von 14 % kann unter bestimmten Voraussetzungen u.a. für eigenbetriebliche Forschung geltend gemacht werden. Welche Änderungen durch das Abgabenänderungsgesetz 2022 auf Sie zukommen, erfahren Sie in Steuernews-TV.

November 2022

Regelung der neuen Steuerbefreiung für Energieeinspeisung von Photovoltaikanlagen

Einkünfte aus der Einspeisung elektrischer Energie aus Photovoltaikanlagen in das öffentliche Netz stellen grundsätzlich Einkünfte aus Gewerbebetrieb dar. Wann und wie diese Einkünfte von der Einkommensteuer befreit sind, erfahren Sie hier in Steuernews-TV.

Oktober 2022

Wie ist die neue Teuerungsprämie geregelt?

Die Teuerungsprämie, die der Arbeitgeber in den Kalenderjahren 2022 und 2023 aufgrund der Teuerung gewährt, ist bis € 2.000,00 pro Jahr steuerfrei bzw. bis € 1.000,00 steuerfrei, wenn die Zahlung aufgrund einer bestimmten lohngestaltenden Vorschrift erfolgt. Welche weiteren Regelungen es dabei gibt, erfahren Sie in Steuernews-TV.

Villacher Treuhand
Dr. Nehsl & Partner
Steuerberatungsgesellschaft m.b.H.

9500 Villach, Nikolaigasse 39
T +43 (0) 4242 27121-0 F +43 (0) 4242 27121-25 E
Datenschutz

Full Service aus einer Hand

Autor

by atikon

hCards

Logo von Villacher Treuhand Dr. Nehsl & Partner Steuerberatungsgesellschaft m.b.H.
Villacher Treuhand Dr. Nehsl & Partner Steuerberatungsgesellschaft m.b.H., work: Nikolaigasse 39, 9500 Villach, Österreich, work: +43 (0) 4242 27121-0, fax: +43 (0) 4242 27121-25

Logo von Atikon
Atikon, work: Kornstraße 15, 4060 Leonding, Österreich, work: +43 732 611266 0, fax: +43 732 611266 20

OK